Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Blitzlernen statt stupides Pauken

Blitzlernen statt stupides Pauken

Blitzlernen statt stupides Pauken
2.13725490196

Können Sie die Bundespräsidenten der Bundesrepublik der Reihe nach vor- und rückwärts aufzählen? Und das nach einer kurzen Merkphase? Viele werden damit sicherlich ihre Schwierigkeiten haben. Ein gutes Gedächtnis ist das A und O guten Lernens - davon überzeugte Gregor Staub bereits unsere Lehrerinnen Anja Schulz und Dr. Anke Bochert in einer Fortbildung.

Steckbrief
Fördermitglied PDF Es sind Bilder vorhanden
Event AG
17179 Walkendorf (Mecklenburg-Vorpommern)
Evangelische Schule Walkendorf
Klasse sonstige (fünf Lerngruppen (Jahrgangsstufen 1-6))
ca. 200 Teilnehmer
09.07.2013 - 10.07.2013

Bilder und Videos

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Gregor Staub ist ein Mentaltrainer, der bereits zahlreiche Wirtschaftsunternehmen, aber auch viele Schulen und Kindergärten beraten hat. Nun ist er auf Initiative von "Das macht Schule" einer Einladung des Fördervereins gefolgt und hat unsere Schule am 30.5.2013 besucht. Er hat vormittags mit den Kindern und anschließend mit den Lehrern gearbeitet. Abends um 19.00 Uhr fand ein Gedächtnistraining für Eltern und Neugierige statt.
    An unserer Schule werden ca. 100 Kinder in den Jahrgangsstufen 1-6 unterrichtet. Alle Kinder profitierten von der Arbeit mit Gregor Staub, und er ging auf jede Altersgruppe gleichermaßen ein, doch am interessiertesten und angeregtesten zeigten sich die älteren Schüler im Alter zwischen neun und zwölf. Für sie wäre es von großem Vorteil, wenn sie unsere Schule mit nach Staubscher Methode durchtrainiertem Gedächtnis verlassen könnten. Wie sich eine solche Zielsetzung umsetzen und in den Lehrplan integrieren lässt, soll mit Beginn des neuen Schuljahrs geprüft werden.
    Gregor Staubs Abendveranstaltung war öffentlich, und wir hatten mit gründlicher Pressearbeit und Plakatierung im Einzugsbereich unserer Schule versucht, möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren. Die Eltern unserer Kinder hatten wir bereits im Vorfeld durch Mails, Notizen in den Wochenplänen und Infoflyer mobilisiert. Dennoch war die Zahl der Teilnehmer gering, und wir konnten unsere Kosten durch ihre Spenden nicht decken.
    Unsere Schule befindet sich in einem ländlichen Umfeld, und die Interessenten einer solchen Veranstaltung müssen lange Anfahrtswege in Kauf nehmen. Wir hatten einen knappen Monat für die Vorbereitung. Offenbar ist das nicht genug. Bei zukünftigen Veranstaltungen werden wir die Werbetrommel mit Sicherheit noch mehr rühren müssen.
    Gregor Staub zu erleben war eine wunderbare Bereicherung. Obwohl ihm die Teilnehmerzahlen mit Sicherheit nicht ausreichten, hat er sich nichts anmerken lassen und alle mitgerissen. Wir danken ihm für seine ausgezeichnete Arbeit!

Weiteres Material

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

  • Klasse 11-13 Gesundheitsprofil - Hans Fischer, ca. 500 Mitmacher

    Gymnasium Corveystraße

    in Hamburg

    » Event AG

  • Klasse 8 Lerngruppe 8

    Stadtwaldschule

    in Achim

    » Event AG

  • Klasse sonstige Schulclub der Oberschule Böhlen - Virginie Loesch

    Oberschule Böhlen

    in Grimma OT Böhlen

    » Event AG

  • Klasse 5-10 a,b - Christian Grabow

    Sekundarschule "Thomas Müntzer"

    in Ausleben

    » Event AG

» Alle Projekte im Überblick