Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Bau eines Barfußpfades

Bau eines Barfußpfades

Bau eines Barfußpfades
2.31034482759

Wir wollen im Verlauf unserer Projektwoche einen Barfußpfad auf dem Schulgelände anlegen.

Steckbrief
Fördermitglied PDF Es sind Bilder vorhanden
Spezielles Projekt
31008 Elze (Niedersachsen)
CJD Christophorusschule Elze
Klasse 5 (5 a-e - Frau Quentin)
ca. 25 Teilnehmer
21.07.2014 - 25.07.2014

Bilder und Videos

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Gemeinsam schaffen wir es!
  • Untertitel

    n.a.

  • Jetzt haben wir schon die Hälfte geschafft.
  • Untertitel

    n.a.

  • Und zum Bauwagen zurück.
  • Untertitel

    n.a.

  • Unser Materiallager
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Wir wollen im Verlauf unserer Projektwoche einen Barfußpfad auf dem Schulgelände anlegen. Dazu werden noch benötigt: u.a. noch Unkrautvlies, Folie und Steine, auch z.B. Sand, Kies, Torf, Rindenmulch oder andere geeignete Materialien sind willkommen. Von der Planung bis zur Fertigstellung wollen die Schülerinnen und Schüler (ca. 20 - 30) aus unserem 5.Jahrgang zusammen mit 2 betreuenden Lehrerinnen alles schaffen, damit der Pfad beim großen Schulfest eingeweiht werden kann. Die Schülerinnen und Schüler sollen selber entscheiden, wie viele Felder der Pfad haben soll und mit welchen Naturmaterialien die Felder gefüllt werden sollen. Anschließend müssen die Felder abgesteckt und der Boden abgetragen werden. Materialien wie Stöcker, Zapfen und Steine sollen gesammelt werden. Für andere Materialien wie Sand oder Kies in unterschiedlichen Stärken sowie Unkrautflies, Kantsteine und Abdeckfolie hoffen wir auf Spenden. Im Kunstunterricht werden Hinweisschilder erstellt. Zum Schluss müssen die Felder noch befüllt und der Pfad ausprobiert werden.

  • Da wir heute das Unkrautfließ und die Randsteine noch nicht zur Verfügung hatten, haben wir heute die noch fehlenden Felder ausgehoben, die Fußabdrücke fertiggestellt und laminiert, einen Plan erstellt, wie die Verschiedenen Füllungen auf die Felder verteilt werden sollen sowie die Verteilung der Patenschaften an die Schüler. Die Idee mit den Patenschaften erweist sich schon jetzt als gut, da die Gespräche bei der Verteilung der Felder gezeigt haben, wie viele Gedanken sich die Kinder bereits jetzt über Pflege der Felder machen. Darüber hinaus machen sich die Kinder viele Gedanken darüber, wie sie dafür sorgen können, dass verrottetes Material ersetzt werden kann, das Schlammfeld immer feucht halten kann und wie das Wasserfeld gewartet werden muss. Der dritte arbeitsreiche Tag ist geschafft, an dem die Kinder wieder bewundernswert gearbeitet haben. Die Sand- und Kiesspende aus der Elternschaft traf ein. Es wurden daher zwei Felder mit Unkrautfließ ausgelegt und mit Randsteinen (eine spontane Private Spende aus dem Nachbarort) umrandet.

  • Dann schaufelte die eine Gruppe den Sand und Kies vom Anhänger und transportierte beides zu den vorbereiteten Feldern und füllte diese mit den Materialien. Eine zweite Gruppe besorgte derweil Pflanzen für das Hochbeet, die uns die Gärtnerei Fredebold aus Rössing gespendet hat. Nach der Rückkehr der Blumengruppe wurden die Blumen eingepflanzt und einige Schüler fuhren los um den Rest der gespendeten Steine abzuholen, was bedeutete, dass sie diese aus dem Garten zum Anhänger tragen mussten, den Anhänger mit den Steinen beluden, dann zur Schule zurückfuhren, damit die Steine dort wieder ausgeladen und zum Barfußpfad transportiert werden konnten. Heute haben wir die restlichen Felder mit Unkrautfließ ausgelegt, die Randsteine gesetzt und die Felder mit den Materialien befüllt. Es ist geschafft. Unser Barfußpfad ist fertig und kann wie geplant morgen feierlich auf dem Schulfest eingeweiht werden. Zum Schluss haben wir unseren Pfad mit offenen und geschlossenen Augen ausprobiert und für gut befunden. Wir freuen uns alle riesig auf die offizielle Einweihung. Trotz Regen haben wir den Barfußpfad heute auf unserem Schulfest eingeweiht und viele Besucher ließen es sich nicht nehmen den Pfad trotz Nässe selber auszuprobieren. Die Kinder zeigten ihren Eltern und Verwandten stolz, was sie geschaffen haben. Die Bilder geben einen kleinen Einblick, wie viel Spaß alle mit den Sinneseindrücken, die der Pfad vermittelt, hatten.

Kommentare

Dörte schrieb:
15.06.2014 15:04

Oh, davon möchte ich soo gern Bilder sehen und vielleicht sogar ein Video, von der Einweihung und den Ersten, die darüber gehen. Das kann ein tolles Vorbild für andere sein.

Ann-Catrin schrieb:
15.07.2014 12:09

Eure FlipCam ist unterwegs! Viel Spass weiterhin bei Eurem Projekt!

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick