Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Schüler laufen für Schüler

Schüler laufen für Schüler

Schüler laufen für Schüler
2.55319148936

Über 10.000 Euro gesammelt - Wir wollen einen Sponsorenlauf für zwei Schulen durchführen: Für unsere Partnerschule in Tansania und für unsere eigene Schule. Der Erlös soll beiden Schulen zu gleichen Teilen zukommen. Geplant ist ein Lauf der ganzen Freiherr-vom-Stein Realschule plus Nentershausen. Die Schüler (auch Lehrer und Eltern können mitlaufen) laufen einen Rundkurs von einem Kilometer. Pro Runde bekommen sie einen vorher festgelegten Betrag von ihren Sponsoren (gerne mehrere). Für das leibliche Wohl wird durch Kuchenspenden und Getränke gesorgt. Als Termin ist der 02.Juli 2014 vorgsehen.

Steckbrief
Es ist ein Film vorhanden
Sponsorenlauf
56412 Nentershausen (Rheinland-Pfalz)
Realschule + Nentershausen
Klasse 5-10 (Jürgen Umbscheiden)
ca. 465 Teilnehmer
27.05.2014 - 01.07.2014

Bilder und Videos

Projektstory

  • Fast alle Schüler und einige Kollegen liefen mit, einige Schüler (Fußkranke etc.) wurden als Helfer eingeteilt (Kuchen- und Würstchenverkauf, Verkauf afrikanischer Kleidung, Wasserausgabe für die Läufer). Von einer orstansässigen Firma bekamen wir 10 Kisten Mineralwasser geschenkt, die aber bei weitem nicht reichten. Ein Bäcker aus dem Dorf unterstützte uns mit 200 Brötchen, wozu der Förderverein der Schule 200 Riesenwürstchen spendierte. Diese Würstchen setzten wir als zusätzlichen Anreiz ein (bei 15 Runden eine Wurst). Nach eineinhalb Stunden waren die Würstchen weg! Die Eltern brachten dann noch mehr als 100 Kuchen (auch durch Elternhelfer verkauft), die natürlich nicht alle gegessen werden konnten. Den restlichen Kuchen verkauften wir dann am nächsten Tag in der Schule. Für das nächste Mal müssen wir das jedoch besser organisieren; Laugenbrezel oder -brötchen oder sonstiges Deftiges geht anscheinend besser.

  • Zum Lauf selbst: Die Schüler absolvierten also Runden von 1km Länge, jede gelaufene Runde wurde abgestempelt (auf dem Video zu sehen). Man konnte laufen, gehen, spazieren, jedoch nicht Fahrrad fahren oder Inline-skaten. Insgesamt standen 3 Stunden Zeit zur Verfügung (die Läufer wurden, wie schon erwähnt, kostenlos mit Wasser versorgt). Vorher hatten wir schon bekannt gegeben, dass die Klasse mit dem höchsten Rundendurchschnitt pro Schüler 2 Familienpizzen als Preis bekommen würde (Spende des ortsansässigen Pizzabäckers). Wir mussten den Preis dann auf zwei Klassen aufteilen, eine 5. und eine 6. Klasse mit 18.89 Runden Durchschnitt pro Schüler! Zusätzlich verliehen wir noch Preise (Rucksäcke u.Ä., gestiftet von einem Einrichtungshaus im Dorf) für die Schüler mit den meisten Runden (ebenfalls aus den 5. und 6. Klassen); 3 Schüler liefen jeweils 32 Runden!
    Leider gibt es von der Preisverleihung keine Bilder, sie wurde nach dem Schulsturm relativ spontan angehängt. Zum Erlös: Wir haben tatsächlich bereits mehr als 10.000 Euro eingesammelt, einige wenige Schüler stehen noch aus, die nach den Ferien bezahlen werden. Ungefähr die Hälfte davon (wir haben die Einnahmen aus Kuchen- und Getränkeverkauf komplett Afrika zugeschustert) wird nun für unsere Schüler verwendet werden. Was genau damit gemacht wird, soll in der ersten Gesamtkonferenz entschieden werden.

  • Die andere "Hälfte" geht wie gesagt nach Tansania, wo bereits eine Schule gebaut wurde, die aber noch erweitert werden soll. Mit 5.000 € kann man da schon eine ganze Menge machen, wie wir gesehen haben. Wir haben selbstverständlich die Zeitung vorher informiert, und Berichte in zwei großen Regionalzeitungen sind erschienen. Wir haben also gute Reklame für unsere Schule gemacht und gleichzeitig viel für das soziale Miteinander getan. Das Wetter war auch gut und deshalb sind wir sehr zufrieden. Die Tipps von das macht Schule haben uns dabei sehr geholfen, vielen Dank dafür und auch für die Ausleihe der Flipcam und des Banners!

Kommentare

Dörte schrieb:
15.06.2014 13:32

Das ist klasse: Gleeichzeitig Gutes tun und eigene Wünsche erfüllen. Läuft alles? Können wir helfen?

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick