Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Wir laufen für uns!

Wir laufen für uns!

Wir laufen für uns!
2.20833333333

1.700 Euro erlaufen - Das Haus 12 ist ein Begegnungszentrum des ASB im Stadtteil Schmarl in Rostock. Dieser Stadtteil gehört zu den sozialen Brennpunkten. Um so wichtiger ist es, dass den Bewohnern aller Altersklassen durch Projekte und Angebote etwas geboten wird, um sich kennen zu lernen, zu verwirklichen, aber auch sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Jedes Jahr im Juni feiert Schmarl ein großes Fest, das "Stadtteilfest". Zu diesem Fest will das Haus 12 den Spendenlaufm

Steckbrief
Es sind Bilder vorhanden
Sponsorenlauf
18106 Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
Haus 12 Begegnungszentrum
Klasse sonstige (Juliane Haupt)
ca. 100 Teilnehmer
26.09.2014 - 31.08.2015

Bilder und Videos

  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Die Idee war, zum Stadtteilfest eine Aktion zu finden, die alle BürgerInnen betrifft und mit einbindet. Ein eigener Lauf, an dem Alt und Jung sich beteiligen kann und selbst die Nicht-Läufer durch Anfeuern und Spenden eine Beteiligungsmöglichkeit finden, schien mir eine gute Möglichkeit zu sein. Leider sahen das die anderen Mitglieder der Vorbereitungsgruppe anders...Deswegen habe ich den Lauf an die Grundschule Schmarl verlegt. Wir integrierten den Lauf in unsere "Fair Play"- Projekttage anfangs des Schuljahres. Neben Themen wie Integration und Mediensicherheit sollte es nun erstmalig an der Grundschule Schmarl in Rostock einen Spendenlauf geben. Das Motto konnte bleiben, denn nichts schweißt mehr zusammen als in eigener Sache etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen. Diese Veranstaltung sollte die Klassengemeinschaft, das „Wir-Gefühl“ auf ganzer Klassenstufenebene und die Dazugehörigkeit zur Schule fördern. Das erlaufene Geld der Kinder sowie die Spenden einiger Fimen sollten dann dazu genutzt werden, ausschließlich den Kindern der Grundschule Schmarl in Form eines Ausfluges oder des Schulfestes zu Gute kommen zu lassen!

  • Im Vorfeld haben eine Sportlehrerin und ich die verschiedenen Laufstationen begutachtet und die Runden festgesteckt. In einem Elternbrief wurden die Eltern der Grundschüler auf die Aktion aufmerksam gemacht, zum Anfeuern eingeladen und auf Spenden pro Runde vorbereitet. Eine Summe wurde nicht festgelegt, sondern den Eltern überlassen, da die finanzielle Lage vieler Bewohner Schmarls eher bescheiden ist. Bedingt durch die Sanierungsmaßnahmen ließen wir die Klassenstufen an unterschiedlichen Tagen zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten laufen. Die Schüler bekamen Laufnummern, die pausierende Klasse zählte dann die Läufer der anderen Klasse. Im Anschluss wurde gewechselt. Durch das gegenseitige Zählen und Anfeuern entwickelten die Kinder aller Klassen einen ungeahnten Kampfgeist sowie ein Durchhaltevermögen, welches sie selbst, aber auch die Lehrer und Eltern verblüffte! Die gelaufenen Runden eines jeden Kindes wurden dann den Eltern beim Elternabend von mir mitgeteilt. Die stolzen und nicht selten überraschten Eltern konnten dann einen Betrag ihrer Wahl für die Leistung ihres Kindes spenden. Zusätzlich wurden verschiedene Firmen angeschrieben, von denen leider nur die eine bereit war, uns finanziell zu unterstützen.

  • Die Aktion war trotz bescheidener Umstände (unterschiedliche Tage, unterschiedliche Zeiten, unterschiedliche Orte) ein voller Erfolg! Sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen gingen stolz und zufrieden nach Hause. Die Klassengemeinschaft und das Wir-Gefühl waren gestärkt. Und die Erkenntnis der eigenen Leistung brachte nicht wenige Kinder zum Strahlen. Am meisten hat mich gefreut, den Skeptikern nach 2 Monaten (denn so lange dauerte das Eintreiben der Gelder) eine stolze Summe von 1700,- € mitteilen zu können. Die Verblüffung war auf allen Seiten groß! Das Geld wird das Schulfest finanzieren, für das die Grundschüler bisher immer einen Beitrag zu zahlen hatten. Das Fest ist für alle Kinder da, die auch an dem Lauf teilgenommen haben. Tolle Attraktionen werden ihnen einen unvergesslichen Tag bescheren. In Zukunft werden wir den Lauf wohl alle zwei Jahre durchführen, dann auch an einem Tag, an einem Platz und eventuell sogar mit der weiterführenden Schule, der Krusensternschule, zusammen.


    Das macht Schules Kommentar: Toll, was ihr auf die Beine gestellt habt! Trotz widriger Umstände habt ihr es den Kids ermöglicht sich selbst auszuprobieren. Und das hat über alle Maßen gut geklappt. Klasse!

Kommentare

Bernd schrieb:
08.09.2014 11:19

Prima Gemeinschaftsprojekt. Vorbildlich. Das kann Schule machen!!!

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick