Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte 2000 Watt Menü_Energie-Genuss für Energie-Sparen

2000 Watt Menü_Energie-Genuss für Energie-Sparen

2000 Watt Menü_Energie-Genuss für Energie-Sparen
2.0

Mit maximal 2000 Watt leben heißt einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Essen spielt dabei eine kleinere, aber wesentliche Rolle, weil auch andere Aspekte nachhaltigen Lebens berührt werden. 2000 Watt zu leben beim Einkauf und der Zubereitung von Essen soll attraktiv dargestellt werden: das fängt beim Besuch eines regionalen landwirtschaftlichen Betriebes an, geht zur Verarbeitung bei Bäcker und Fleischer bis hin zum Restaurant. Am Ende werden die Teilnehmenden ihre 2000 Watt Speisepläne selbst zusammenstellen und ausprobieren. Von der Schnippeldisko bis zum Kochworkshop können sich alle beteiligen und viel Anregungen holen, die ihren Alltag zuhause, beim Lernen und Arbeiten begleiten. Größte Herausforderung wird die Finanzierung sein, FörderInnen finden, das Projekt zu strukturieren, so dass alles klappt. Der erste Schritt ist das Konzept aufs Papier bringen, nachdem eine ausgewählte Gruppe es erarbeitet hat.

Steckbrief
Es sind Bilder vorhanden
Ess AG gründen
78467 Konstanz (Baden-Württemberg)
Naturschule Region Bodensee e.V.
Klasse sonstige (Plattform Nachhaltiges Lernen)
ca. 100 Teilnehmer
08.07.2015 - 08.07.2016

Bilder und Videos

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Zum Beispiel: Im Berufsschulzentrum Radolfzell startete man mit einer theoretischen Einführung. Der am Vorabend zur gleichnamigen Lesung im Milchwerk anwesende „Harte Kost“-Autor Stefan Kreutzberger sensibilisierte zum Thema Nahrungsmittelverschwendung: Darüber, dass durchschnittlich mehr als 1/3 aller Lebensmittel weggeworfen werden, wie Agrarexporte nicht nur den Bauern ferner Länder schaden können und ein übermäßiger Fleischkonsum Umwelt und Gesundheit schadet. Die aus Berlin angereiste Referentin von Slow Food Deutschland Lotte Heerschop zeigte erste Lösungen auf: die Verwendung von „krummen Gemüsen“ bietet auch der Gastronomie kreative Anregungen und Möglichkeiten ihren „ökologischen Fußabdruck“ zu reduzieren. Gestärkt mit vegetarischen „Klimaschutzburgern“ des 2000 Watt-Partners Naturfreundehaus Markelfingen machten sich die Jugendlichen begleitet von ihrer Lehrerin Frau Buntru, Lotte Heerschop und der 2000 Watt Beraterin Sigrid Alexander auf den Weg nach Rengoldshausen: Die Pädagogin Sonja Ostermeyer dieses Demeter-zertifizierten Lernort-Bauernhofs lud zusammen mit dem Gärtnermeister Johannes und Referendarin Martina ein, bei einem Rundgang die Abläufe vom Feld, über Lager und Aufbereitung, Hofladen und Gemüsekiste bis auf den Teller kennenzulernen. Die Auszubildenden durften selber „krummes Gemüse“ ernten und daraus dann ein leckeres 2000-Watt-Menü zusammen kochen: so wurden aus diesen 3 Grundzutaten (Lauch, bunter Mangold und grüne Bohnen) in Windeseile ein kreatives Menü gezaubert. Als weitere Anregung Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, legten die Auszubildenden am nächsten Unterrichtstag Karotten ein. Angesichts des „Welternährungstages“ am 16.10.2015 hat dieser Aktionstag erste Anregungen gegeben, wie bereits Auszubildende die 2000 Watt-Idee im Kreis Konstanz in ihrem beruflichen und privaten Alltag weiter entwickeln können.


  • Das macht Schule Kommentar: Bewusster mit der Umwelt umgehen, bedeutet nicht nur die öffentlichen Verkehrsmittel zu wählen oder weniger Wasser zu nutzen, sondern auch bei Lebensmitteln und Essenszubereitung genauer hinzuschauen. Genau das macht ihr mit eurem Projekt vor! So können sich Schülerinnen und Schüler zum Beispiel direkt in ihrer Mensa darum kümmern, wie sie ein leckeres 2000-Watt-Menü herstellen und anbieten können.

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick