Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Willkommensworkshop für Flüchtlinge

Willkommensworkshop für Flüchtlinge

Willkommensworkshop für Flüchtlinge
2.72972972973

"Wir wollen uns hinsichtlich der Flüchtlingsthematik noch mehr professionalisieren." Wie können wir – mit dem Workshop startend – eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Gruppen wie Lehrern, Eltern, Schülern und schulübergreifend (Grundschule, Jugendzentrum u.a.) initiieren?

Steckbrief
PDF Es sind Bilder vorhanden
Integrations-Schule
20359 Hamburg (Hamburg)
Stadtteilschule am Hafen (Standort St. Pauli)
Klasse 5-10 (- Denny Balla)
ca. 25 Teilnehmer
07.07.2016 - 08.07.2016

Bilder und Videos

  • Kennenlernen
  • Untertitel

    n.a.

  • Präsentation der Ergebnisse des ersten Tages
  • Untertitel

    n.a.

  • Arbeit in gemischten Gruppen
  • Untertitel

    n.a.

  • Idee: Streitschlichter Kurs
  • Untertitel

    n.a.

  • Idee: Patenfamilien-Projekt/"Patenbörse"
  • Untertitel

    n.a.

  • Idee: Elternarbeit
  • Untertitel

    n.a.

  • Präsentation der Ergebnisse des zweiten Tages
  • Untertitel

    n.a.

  • Was nehme ich mit?
  • Untertitel

    n.a.

  • An was bleib ich dran?
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Zurzeit gibt es 2 "internationale" Klassen (IVK 5 bis 6 und 7 bis 8) mit jeweils 10 bis 15 Schülerinnen und Schülern an unserem Standort. Unsere Schule, die sich zwischen der Reeperbahn und der Hafenstraße befindet, hat generell einen sehr großen Migrationsanteil. Es laufen bereits erfolgreich Projekte mit u. a. Dzoni Sichelschmidt (Roma-Beauftragter), bigpoint e.V. für Mädchen (Anett Mandelkow) und bigpoint e.V. für Jungen (Richard Osterhage) zum Training der sozialen Kompetenzen. Weiterhin hat die Schule im Früh-Sommer 2013 am Projekt "Macht die Turnhalle für die Flüchtlinge auf" teilgenommen. Wir wollen uns hinsichtlich der Flüchtlingsthematik noch mehr professionalisieren (Erfahrungen haben wir bereits am Standort als Leuchtturm- und D23-Schule sammeln können.) Durch die in Zukunft wachsende Flüchtlings-Schülerzahl müssen unsere Lehrkräfte für dieses Themengebiet adäquat sensibilisiert werden. Wir sind hochmotiviert, da sich unsere Lehrer/innen sehr engagiert mit den Themen "Migration", "Armut" und "soziale Gerechtigkeit" auseinandersetzen. Ein Workshop wird uns unterstützen, unsere Arbeit erfolgreich fortzusetzen.

  • Dokumentation Willkommens-Workshop
    Am 07. und 08. Juli 2016 wurde an der Stadtteilschule am Hafen (STS a. H.) in Hamburg ein Willkommens-Workshop von einem Trainer und drei Moderatoren/innen von der Initiative Neues Lernen (INL) in Kooperation mit „Das macht Schule“ durchgeführt. Zuvor war zwischen Michael Voigt (INL) und Denny Balla (STS a. H.) das Ziel und die vorläufige Aufgabenstellung der Schule folgendermaßen definiert worden:

    1. Ziel der Schule: “Wir wollen uns hinsichtlich der Flüchtlingsthematik noch mehr professionalisieren.” Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung und der Austausch zwischen Eltern, Lehrern und Schülern sowie anderen Akteuren (Grundschule, Jugendzentrum) außerhalb des formalen, alltäglichen Rahmens und ausgekoppelt aus dem System Schule.
    2. Vorläufige Aufgabenstellung: Wie können wir, startend mit dem Workshop, eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Gruppen (Schüler, Elter, Lehrer sowie schulübergreifend) initiieren.
    Nach dem ersten Workshoptag wurde eine erste Einschätzung der Situation unter Berücksichtigung unseres Zieles und der Aufgabenstellung von Trainern, Moderatoren/innen und Lehrern in Form eines protokollierten Interviews abgegeben. Das Protokoll wurde am nächsten Tag allen beteiligten Trainern, Moderatoren und Lehrern der STS a. H. vorgelegt. Das Resümee: Durch die Gruppenarbeitsergebnisse wurde sehr deutlich, dass bezüglich einer angenehmen Willkommenskultur weniger Bedarf besteht als erwartet. Die Willkommenskultur an der Schule ist „sehr willkommen“. Auf dieser Basis wurden für den nächsten Tag die folgenden Bearbeitungsthemen festgelegt:
    • - Streitschlichtung (durch Streitschlichter → Streitschlichterausbildung für Schüler/innen)
    • - „Freiheit“ in den Pausenzeiten (Raum, Platz für Treffen mit Schulfremden)
    • - Einbindung und Motivation von Eltern in Schulangelegenheiten
    • - Schüler als Übersetzter bei z. B. Elternsprecherwahl ...

  • Unser Fazit: Der Workschop war im hohen Maße ergebnis-, problem- und lösungsorientiert (s. Bilddokumentation). Die Vorgehensweise war grundsätzlich ethisch-sequentiell. Allen beteiligten Rollen (Schüler/innen, Eltern, Paten und Pädagogen) wurde damit die Fähigkeit und Bereitschaft einer Problemlösung durch bestehende Problemlösungs- und sonstigen Handlungskompetenzen zugesprochen. Das Problem definierte sich an den am Anfang beschriebenen Zielen und Aufgabenstellungen. Es ist beabsichtigt, nach circa einem Jahr ein weiteres Treffen zu ermöglichen.

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick