Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Internationale Patenschaften

Internationale Patenschaften

Internationale Patenschaften
2.0

Lokale und geflüchtete Jugendliche schließen Patenschaften und verbringen gemeinsam ihre Freizeit.

Steckbrief
Es sind Bilder vorhanden
Integrations-Schule
28832 Achim (Niedersachsen)
Cato Bontjes van Beek-Gymnasium
Klasse sonstige ( - Ulrike Kompch)
ca. 16 Teilnehmer
10.11.2016 - 31.03.2017

Bilder und Videos

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Auf der Reeperbahn mittags um halb eins
    Nicht nur diese viel besungene und berühmte Meile in Sankt Pauli haben die Jugendlichen aus Achim am letzten Samstag gesehen, sondern eine ganztägige Erkundungstour durch Hamburg erlebt. Die fast dreißig-köpfige Truppe umfasste Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren aus Achim und Jugendliche aus aller Welt mit Fluchterfahrungen. Sie haben vor einigen Wochen Patenvereinbarungen getroffen und möchten sich durch gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Schule besser kennenlernen und Freizeit miteinander verbringen.

  • Angefangen hatte alles beim Willkommens Workshop Mitte August im Cato, da beschlossen die Jugendlichen, Patenschaften zu organisieren. Von dem Engagement der Schülerbeindruckt, vernetzten die Trainer sie mit Unterstützern: Die Stiftung Bildung aus Berlin meldete sich bei Ihnen und bot ihre Hilfe an. Diese besteht nicht nur in der Logistik und dem Formularwesen, sondern auch durch ganz konkrete monetäre Hilfe. Jetzt haben die Schülerinnen und Schüler, die sich aus fast allen weiterführenden Schulen und der Sprachlernklasse des Cato zusammensetzt, also ihre erste große Tour organisiert und durchgeführt und eine Menge Spaß miteinander gehabt. „Am besten hat mir der Hafen gefallen, der sieht so ganz anders aus als in meiner Heimat“, schwärmt Duha aus Syrien. Leonie aus Bierden hingegen fand den Spaziergang durch den alten Elbtunnel am coolsten. Das Dungeon stand für die nervenstärkste Gruppe auf dem Programm. „Dass wir alle zusammen waren und doch selbstständig entscheiden konnten, in welcher Gruppe wir was, wie lange anschauen wollten“, das fand Sufyan aus dem Sudan am besten.

  • So etwas wollen wir wieder machen, resümieren die Jugendlichen und planen mit ihrer Organisatorin, Ulrike Kompch auf der Rückfahrt schon den nächsten Trip zum mittelalterlichen Markt nach Bremen. Zumindest ein Teil von ihnen, denn der andere schläft nach all den interessanten Eindrücken mit einem Ohrwurm im Kopf: „Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins...“

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick