Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Spende dein Pfand - Jugend bewegt!

Spende dein Pfand - Jugend bewegt!

Spende dein Pfand - Jugend bewegt!
2.91666666667

Wenn Pfandflaschen achtlos in den Müll geworfen werden, geht das Rückgeld verloren. Nicht aber an den Schulen, die mit uns zusammenarbeiten. Dort werden fleißig Pfandflaschen gesammelt – für einen guten Zweck. Die Initiative „Spende Dein Pfand - Jugend bewegt“ wurde im August 2016 von einem Schüler NRW ins Leben gerufen. Mittlerweile hat es sich zu einer bundesweiten Initiative entwickelt, die tagtäglich wächst. Schulen allerorts sammeln auf diese Weise Flaschen, deren Erlös wir als gemeinnützigen Verein an soziale Einrichtungen spenden. So verhindern wir, dass die Plastikflaschen in den Müll gelangen oder in der Natur landen und der Umwelt schaden – und spenden gleichzeitig für wohltätige Zwecke. Dadurch motivieren wir Menschen bundesweit, ganz einfach Gutes zu tun. So werden unsere Partner aus dem Bildungssektor mit jeder Spende zu Aktivisten für eine bessere Welt. Bisherige Unterstützer sind die Stadt Hamm und der Grüne Punkt.

Steckbrief
Es sind Bilder vorhanden
Flaschenpfand-Spende
22761 Hamburg (Hamburg)
Stadtteilschule Bahrenfeld
Klasse 8 (- Samantha Owusu)
ca. 25 Teilnehmer
27.02.2017 - 30.04.2017

Bilder und Videos

  • Die Klasse mit ihren Auszeichnungsurkunden...
  • Untertitel

    n.a.

  • ...ist ganz stolz!
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Unserer Philosophie nach können wir alle - Flasche für Flasche - unsere Gesellschaft verbessern. In der Einfachheit und Effizienz liegt dabei das besondere Potential von "Spende Dein Pfand". Wir wollen von Jung bis Alt zu mehr gesellschaftlichem Engagement motivieren, die Bildung von geflüchteten Kindern fördern und aktiv mit Vereinen wie Eziden Weltweit e.V. zusammenarbeiten und durch die finanzielle Unterstützung seitens unserer Initiative die Integration von Flüchtlingen erleichtern. Die Profilklasse (der Stadtteilschule Bahrenfeld) Fit³- "Körper, Geist, Gemeinschaft" engagiert sich tatkräftig für das Projekt.Der Schwerpunkt des Profils ist die achtsame Auseinandersetzung mit seiner körperlichen und geistigen Stärke und der respektvolle Umgang mit seinen Mitmenschen und seiner Umwelt. Nach nur drei Wochen der Einführung von Spende dein Pfand wurden 292 Flaschen gespendet. Ein toller Erfolg!

  • Alles begann mit einer Idee, sich sozial zu engagieren und gleichzeitig etwas für den Umweltschutz zu tun. Diese wurden vom Gremium der Klassensprecherinnen und -sprecher sehr begrüßt und sollte schnell umgesetzt werden. Dafür war eine Kooperation mit weiteren Schülerinnen und Schülern nötig. Welche Klasse wäre da besser geeignet als eine, die sich gerade mit dem Thema Umwelt beschäftigt und Lust auf Engagement für die Gesellschaft hat – die Profilklasse Fit³.
    Klasse und Gremium taten sich zusammen und begannen, das Projekt umzusetzen. Zuerst wurden die Spendenziele in Workshops genauer erkundet und verstanden, denn Transparenz muss bei einem solchen Vorhaben das oberste Ziel sein: Das gespendete Geld sollte nach Irak und Kenia zu Projekten, die gegen Terror und Genitalverstümmelung kämpfen, gehen. Die Schülerinnen und Schüler näherten sich den Themen mit Plakaten, Gesprächen und Recherchen.
    Dann kam schnell der praktische Anteil. In der Schule wurden Pfandboxen aufgestellt. Unterstützung vonseiten der Schulleitung erfolgte durch eine Lautsprecherdurchsage an alle Klassen. Die restliche Verantwortung lag bei den Jugendlichen alleine - unterstützt durch FSJlerin Samantha Owusu. Diese betont hierzu: "Wenn die Schülerinnen und Schüler weggerutscht wären, wäre das Projekt auch zusammengebrochen!" Das sind sie aber nicht und so wurde die Aktion ein voller Erfolg!

  • Durch das Projekt haben die Schülerinnen und Schüler viel gelernt und wichtige Erkenntnisse gewonnen: "Ich versteh jetzt wirklich, warum". Dieses Warum bezieht sich sowohl auf die Komponente des Recyclings von Pfandflaschen als auch die politische Arbeit. Und natürlich war vor allem die übertragene Verantwortung essentiell für das Wachsen der Jugendlichen. Beispielsweise haben sie selbst herausgefunden, wo es sinnvoll ist, eine Pfandbox aufzustellen und wo nicht. Sie haben eigenständig Zuständigkeiten aufgeteilt und mussten auch mit Rückschlägen klarkommen. Der wohl größte war, als ein Pfandbon vom Automaten nicht ausgegeben wurde und so 35 Euro verloren waren. Um das Geld schnell wiederzubekommen, veranstaltete die Klasse dann ein Büfett. So konnte auch dieser Betrag noch gespendet werden. Das ist Verantwortungsgefühl vom Feinsten! Insgesamt war bzw. ist das Projekt eine tolle Sache, die den Schülerinnen und Schülern Bestätigung und Anerkennung beschert und sie vor allem mit dem Gefühl zurücklässt: Hey, ich kann ja richtig was bewirken!

    Das macht Schules Kommentar: Über einen solchen Erfolg freuen wir uns auch sehr. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick