Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Tag der Begegnung

Tag der Begegnung

Tag der Begegnung
2.9

Im Jahr 2015 befand unsere Schüler*innenvertretung, dass das, was unsere Schule mit so besonders macht, nicht selbstverständlich zu haben ist: gelebte Gemeinschaft. Diese soll praktisch gestaltet werden. Erfolgreich setzten sie das Konzept zum "Tag der Begegnung" in den schulischen Gremien durch und führen ihn zum nun dritten Mal durch: An einem Tag im Schuljahr organisieren Schüler*innen Workshops, Kurse, Sport- oder Diksussionveranstaltungen, oder initieren konkrete Projekte, z.B. zu Nachhaltigkeit. Auch Lehrkräfte und Eltern sind herzlich eingeladen, Angebote für den Tag der Begegnung zu organisieren. Alle Veranstaltungen sind jahrgangsübergreifend und sollen Gemeinschaft über Klasse und Kurs und Fach hinaus für alle Beteiligten erlebbar machen. Federführend ist eine Arbeitsgruppe aus engagierten Schüler*innen. Eine jährliche Herausforderung ist es, knapp 700 Menschen in für sie möglichst attraktiven Projekten unterzubringen. Und genau daran arbeiten wir jetzt: Routine in ein solch komplexes Vorhaben zu bringen und Abläufe zu evaluieren.

Steckbrief
Es ist ein Film vorhanden
Spezielles Projekt
14473 Potsdam (Brandenburg)
Evangelisches Gymnasium Hermannswerder mit Internat
Klasse sonstige (alle Schüler*innen - Sebastian Schneider)
ca. 700 Teilnehmer
06.06.2017 - 22.09.2017

Bilder und Videos

Projektstory

  • Im Jahr 2015 befand unsere Schüler*innenvertretung, dass das, was unsere Schule mit so besonders macht, nicht selbstverständlich zu haben ist: gelebte Gemeinschaft. Diese soll praktisch gestaltet werden.
    Erfolgreich setzten sie das Konzept zum "Tag der Begegnung" in den schulischen Gremien durch und führen ihn zum nun dritten Mal durch: An einem Tag im Schuljahr organisieren Schüler*innen Workshops, Kurse, Sport- oder Diksussionveranstaltungen, oder initieren konkrete Projekte, z.B. zu Nachhaltigkeit. Auch Lehrkräfte und Eltern sind herzlich eingeladen, Angebote für den Tag der Begegnung zu organisieren.
    Alle Veranstaltungen sind jahrgangsübergreifend und sollen Gemeinschaft über Klasse und Kurs und Fach hinaus für alle Beteiligten erlebbar machen.
    Federführend ist eine Arbeitsgruppe aus engagierten Schüler*innen.
    Eine jährliche Herausforderung ist es, knapp 700 Menschen in für sie möglichst attraktiven Projekten unterzubringen. Und genau daran arbeiten wir jetzt: Routine in ein solch komplexes Vorhaben zu bringen und Abläufe zu evaluieren.

  • Dies ist uns in diesem Jahr mit verbesserten Planungs- und Abstimmungsinstrumenten sehr erfolgreich gelungen. Das Feedback war sehr positiv, es konnte, so viele Rückmeldungen, echte und, da stets über den üblichen Lern- bzw. Klassenkontext hinaus, neue Gemeinschaft erlebt werden. Doch das Vorhaben geht weiter: Konkret wird es im nächsten Schuljahr darum gehen, mithilfe von Datenbankanwendungen die Kursangebote, -anwahlen und -zuordnungen noch weiter zu verbessern.

    Hier möchten wir gern die Artikel aus unserer Schülerzeitung zitieren (mit freundlicher Genehmigung der Redaktion):

      Impressionen vom Tag der Begegnung…eingefangen von reinschnuppernden Tornowgraph-Redakteuren

    • Fahrradwerkstatt: Auch im dritten Jahr werden wieder fleißig Fahrräder repariert. Dabei wird die volle Aufmerksamkeit aller Anwesenden gebraucht. Die Schüler haben hier die Möglichkeit, ihre eigenen Fahrräder wieder fahrtüchtig zu machen. Sie halfen sich dabei gegenseitig mit selbst beigebrachtem Wissen.

      Website gestalten mit Jimdo: Wenn es euch schon lange interessiert, wie man eine Website erstellt, wäre dieser Kurs der richtige gewesen. Mithilfe des Programms Jimdo gestalteten die Teilnehmer ihre eigene Website zu einem Thema ihrer Wahl.

      Gruppenbildende Spiele: Hinter diesem eher wenig sagendem Titel verbarg sich ein Rudel begeisterter Werwölfe. Bei diesem Gruppenspiel hatten sowohl Teilnehmer als auch Leiter großen Spaß. Das Ziel, Schüler aus allen Altersstufen zusammenzubringen und sich gemeinsam einen schönen Tag zu machen, haben sie definitiv erfüllt.

      ,Utopia and dystopia in literature and film': Dieser, doch eher abschreckende Titel beinhaltete in Wahrheit eine entspannte Runde mit Filmen und Gesprächen über das Thema „Zukunft“. Das Ganze auf Englisch! Bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Tee kam dabei eine lockere Stimmung auf.

      Trapez: Auch für Zirkus-Begeisterte gab es ein Angebot. In der Turnhalle hingen die Schüler verkehrt herum an Trapezen! Die zwei Leiterinnen brachten ihnen Kunststücke bei und halfen, wenn etwas nicht ganz klappte. Manche meinten, sie hätten es viel schwerer erwartet, dort an solchen Schaukeln zu turnen. Zum Schluss kamen wunderschöne Figuren heraus.

      Schönere Insel: Weg mit dem Müll: Wer hier nur langweiliges Müllaufsammeln erwartet hatte, lag falsch. Es entstanden interessante Plakate und kreative Skulpturen zu diesem Thema.

    Das macht Schules Kommentar: Der Tag war wirklich ein Tag der vielfältigen Begegnungen. Wir wären gern dabei gewesen!

Kommentare

Bernd schrieb:
06.06.2017 14:17

Whow, das klingt fantastisch!

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick