Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Die alten Röhrenmonitore kommen weg

Die alten Röhrenmonitore kommen weg

Die alten Röhrenmonitore kommen weg
2.72413793103

Wir benötigen für unsere Lehrerarbeitsräume, in denen Vorbereitungen für den Unterricht stattfinden, neu Monitore. Aktuell stehen da teilweise noch Röhrenmonitore, mit denen das Arbeiten denkbar schlecht ist.

Steckbrief
Fördermitglied
Gratis PCs, Drucker, Monitore
22417 Hamburg (Hamburg)
Fritz-Schumacher-Schule
Klasse sonstige (- Jörg Müller)
ca. 15 Teilnehmer
01.03.2017 - 31.03.2017

Bilder und Videos

Projektstory

  • Wie kam es zum aktuellen Projekt?
    Im Moment wird die Schule komplett umstrukturiert und saniert. Lehrerarbeitsräume, die für die Unterrichtsvorbereitung genutzt werden, kommen vom einen Flügel in den anderen und werden neu gemacht. Im Zuge dessen sollen auch alte oder defekte Geräte ersetzt werden. Wir haben Monitore, die ausgefallen sind und dann durch alte Röhrenmonitore ersetzt werden mussten, die aber natürlich nicht augenfreundlich sind. Deswegen habe ich geschaut, ob bei „Das macht Schule“ eine aktuelle IT-Spende von Monitoren vorhanden ist, und mich direkt beworben.
    Auf der Angebots-Seite sind oft viele interessante Sachen. Ich bin da sehr direkt – wenn ich mich für irgendetwas interessiere und denke: „Das kann ich gut für die Schüler einsetzen“, dann mache ich mich hier und da schlau, versuche in Kontakt zu treten und bewerbe mich. Alle PC-Spenden, die wir bisher erhalten haben, waren auch immer gut einsetzbar. – Bis auf eine einzige Spende. Das waren Laser-Drucker, die leider sehr verdreckt waren, sich nicht installieren ließen und somit nicht nutzbar waren für uns. Das war die erste Spende, die wir erhalten hatten. Wir haben es dann ca. ein Jahr später noch einmal versucht und sind seitdem regelmäßig als Bewerber und Nutzer der PC-Spenden dabeigeblieben.

  • Nutzen Sie auch andere Möglichkeiten Hardware-Spenden zu akquirieren außer "Das macht Schule"?
    Wenig. Wir haben eine Kollegin, die einmal etwas über einen Bekannten arrangieren konnte. Eine Behörde wollte 15 Siemens-PCs abgeben. Das war vor 2 Jahren und außer der Reihe. Da waren auch Monitore mit dabei.

    Sie haben inzwischen über 10 Projekte an Ihrer Schule durchgeführt. Welches Projekt ist Ihnen am stärksten in Erinnerung geblieben und warum?
    Wir haben vor einiger Zeit Geräte für ein Projekt bekommen, wo es darum ging, Fräsen über PCs zu steuern. Die Geräte wurden von einem Kollegen abgeholt und installiert. Er hatte darüber berichtet, wie toll die Geräte sind und wie begeistert auch das Kollegium von dem Projekt war und wie gut das bei den Schülern angekommen ist. Wenn es ein Projekt gab, bei dem Schüler besonders beteiligt waren, sich engagieren und helfen konnten, dann dieses. (Die Schülerfirma „Geppetinos“ konnte mit den Fräsen Produkte aus Holz und Kunststoff für Weihnachtsmärkte und Basare anfertigen und im Rahmen des gesamten Projektes einen spannenden Eindruck vom Berufsleben gewinnen. Mehr dazu hier: Neue Geräte für die Fritz-Schumacher-Schule in Hamburg. [Anm. Redaktion])
    Interview mit Herrn Jörg Müller – IT-Administration

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick