Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Klassenzimmerrenovierung

Klassenzimmerrenovierung

Klassenzimmerrenovierung
2.71428571429

Nägel entfernen, verspachteln, enie Wand des Klassenzimmers soll sonnengelb werden, der Rest Weiß, dazu orange Gardinen. Hilfe gern beim Streichen.

Steckbrief
PDF Es sind Bilder vorhanden
Klassenzimmer renovieren
28209 Bremen (Bremen)
Grundschule an der Carl-Schurz-Straße
Klasse 3 (b)
ca. 23 Teilnehmer
24.08.2009 - 18.11.2009

Bilder und Videos

  • Der Klassenraum vorher – trist und schmutzig
  • Untertitel

    n.a.

  • Hier wird abgedeckt
  • Untertitel

    n.a.

  • ...und alle packen mit an!
  • Untertitel

    n.a.

  • Unter fachkundiger Anleitung…
  • Untertitel

    n.a.

  • …streichen die Kinder engagiert ihre Klasse neu
  • Untertitel

    n.a.

  • Farbkleckser werden von den Eltern wohlwollend entfernt
  • Untertitel

    n.a.

  • Die Helfer von Staples sind tatkräftig dabei…
  • Untertitel

    n.a.

  • … und jedes kommt zum Einsatz
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Engagement und Vorfreude

    Das neue Schuljahr begann für die frisch gebackene Klasse 3b in einem neuen Klassenzimmer. Spätestens beim ersten Elternabend mussten auch die Eltern erleben, in welcher Umgebung die Kinder ihren Schultag von nun an verbringen sollten. Graue, schmutzige Wände, Löcher und triste Kahlheit konnten auch durch das Bemühen der Klassenlehrerin, das Klassenzimmer durch Bilder und Gebasteltes der Kinder aufzufrischen, nicht kaschiert werden. Es musste etwas geschehen.

    Dieses farbenfrohe und fröhliche Projekt kam durch eine Elterininitiative zustande und entwickelte sich durch das große Engagement der Klassenlehrerin Frau Tadday, der Eltern, der Schüler/innen, des Vereins „Das macht Schule“ und des Teams von Stapels zu einem dynamischen und erfolgreichen Ereignis, bei dem vor allem der Spaß nicht zu kurz kam.

  • Unterstützt durch innenarchitektonische Fachkenntnisse und einen Fachhandel für Renovierungszubehör aus der Elternriege war schell beschlossen, welche Farbe an die Wand kommen sollte, und dass farbige Vorhänge ein „Must have“ für die Klasse waren. Die Unterstützung durch das Team von Stapels und durch „Das macht Schule“, die nun noch dazu kam, war der perfekte Deckel für das neugeborene Projekt.
    Nun musste die Vorbereitung beginnen. Eltern stellten ihre Arbeitskraft oder eine Geldspende zur Verfügung. Farben, Pinsel, Rollen, Leitern, Abdeckmaterial und Vorhänge wurden organisiert. Ein Zeit- und Arbeitsplan wurde erstellt, und die Kinder stimmten sich auf die Verwandlung ihres Klassenzimmers ein. Gemeinsam mit der Klasse wurden Wünsche und Erwartungen gesammelt – wobei nicht alle Vorschläge, wie etwa die Idee einiger Schüler eine Werderraute an die Wand zu bringen, auch zur Umsetzung kommen konnten. Das Farbkonzept in Gelb, Weiß und Orange fand in der Klasse schließlich großen Anklang und mit viel Begeisterung freuten sich die Kinder auf die Renovierung. Während des Unterrichts fertigten alle Schüler Karten, auf die sie ihre Erwartungen an die Veränderungen ihres Klassenraumes schrieben und malten. „Die Schüler waren am Vortag schon wie angestochen“, erzählte die Lehrerin später.

    Am Tag vor dem großen Ereignis bereitete ein Team, bestehend aus Lehrerin, Eltern und Hausmeister, den Klassenraum für die anstehenden Arbeiten vor. Es wurden Löcher zugespachtelt, Möbel von der Wand gerückt und das Zimmer mit großem Einsatz der Klassenlehrerin fast vollständig ausgeräumt.

    Teamarbeit, Spaß und ganz viel Farbe

    Am Mittag des 9. Dezember ging es dann los. Die Schüler/innen waren bereits malertüchtig gekleidet und warteten in einem Klassenraum nebenan, der eigens für diese Zwecke freigehalten wurde. Aufgrund der großen Anzahl an Kindern und ihres jungen Alters würden nicht alle zugleich an der Renovierung teilnehmen können. Daher war die Klasse in kleinere Teams aufgeteilt, die in gewissen Zeitabständen wechseln würden.
    Nun rückten hoch motiviert und mit Material bepackt die Eltern an. „Das macht Schule“ und das Team von Stapels waren mit mindestens der gleichen Motivation vor Ort und auch die Presse ließ nicht lange auf sich warten.
    Mit der ersten Schülergruppe konnten die Abdeckarbeiten beginnen, und schon bald wurde unter fachmännischer Anweisung des Helferteams geschliffen, gepinselt und gerollt. Die Schüler/innen waren mit Begeisterung bei der Sache und reagierten zuweilen ungehalten, wenn sie ihren Arbeitsplatz für die nächste Schülergruppe räumen sollten.

    Eine Fotografin aus der Elternschaft hatte inmitten des Farbgewirrs, zwischen strahlenden Gesichtern leichtes Spiel wunderschöne Bilder zu zaubern.
    Fast unerwartet reibungslos und zügig gingen die Arbeiten vonstatten, sodass eine Kaffe- und Kuchenpause zwischendurch beinahe wie eine Vollbremsung wirkte. Nachdem die Schüler dann zum größten Teil nach Hause gegangen waren und noch die letzten Arbeiten, die mehr Genauigkeit und Erfahrung erforderten, im Gange waren, gönnte man sich dann doch eine Verschnaufpause um ein wenig über den bisherigen Ablauf zu reflektieren.
    Dank der engagierten Hilfe aller Beteiligten und vor allem des Stapels-Teams war die Renovierung bald abgeschlossen. Das Klassenzimmer erstrahlte in neuem Glanz und auch die Schüler/innen waren begeistert, als sie ihren nächsten Schultag in ihrem verwandelten Klassenzimmer begannen.

  • Vom Erfolg gekrönt – Die Klasse leuchtet!

    Der große Einsatz aller Beteiligten hat sich im Nachhinein in jeder Hinsicht gelohnt. Wie auch an den Beiträgen und Erzählungen der Schüler/innen zu erkennen, fühlen diese sich sichtlich wohler in ihrem Klassenzimmer. Und die Erfahrung selber mit anzupacken und zu helfen hat einen bleibenden Eindruck bei der Klasse hinterlassen.
    Durch die gut durchdachte Aufteilung der Kinder in Gruppen waren wirklich alle Kinder intensiv im Einsatz, und trotz „Kleckerei“ stand immer der Spaß im Vordergrund. Allerdings wurde selbst mit den kleinen Schülergruppen von fünf bis neun Kindern die Arbeitsumgebung teilweise noch als recht „wuselig“ empfunden. Eine Gruppengröße von vielleicht drei Schüler/innen je Gruppe wäre hier vermutlich hilfreich gewesen.
    Als besonders angenehm wurde dagegen das selbständige Anpacken von allen Seiten empfunden und natürlich das super eingespielte Team von Stapels. Auch die Kinder waren immer voll dabei und fragten ständig nach Aufgaben.
    In kürzester Zeit war zwischen Kindern und Stapels-Mitarbeitern eine Verbindung entstanden, die die Schüler/innen sonst sicherlich nicht so schnell zu fremden Personen aufbauen würden. Durch die fachmännischen und kindgerechten Anweisungen und durch das gemeinsame Anpacken entstand in kürzester Zeit ein tolles Team.
    Einige Kinder waren im Vorfeld der Renovierung unsicher wegen der Veränderung, die auf sie zukam, die meisten jedoch reagierten neugierig. Und am Ende waren alle begeistert von der Helligkeit und Freundlichkeit, die der Raum nun ausstrahlt!
    Vielen Dank an das Team von „Das macht Schule“, an das Team von Stapels, an die Eltern, die Schüler/innen und besonders an die Klassenlehrerin!

    Fesenmeier – Dezember 2009

Weiteres Material

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick