Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Langsame Alt-PCs gehören der Vergangenheit an

Langsame Alt-PCs gehören der Vergangenheit an

Langsame Alt-PCs gehören der Vergangenheit an
2.33333333333

Die erhaltenen Geräte werden einerseits in den Klassen eingesetzt, andererseits wurden damit Alt-PCs im allen Schülern zugänglichen Computerraum ersetzt, die bei weitem nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Diese Alt-PCs waren sehr langsam und sorgten gerade bei Webrecherchen mit aufwändigeren Seitenanmiationen für wenig Freude bei den Schülerinnen und Schülern. Die neuen PCs dafür für umso mehr.

Steckbrief
Fördermitglied
Gratis PCs, Drucker, Monitore
28832 Achim (Niedersachsen)
Stadtwaldschule Achim
Klasse sonstige (alle - Heiko Schellhorn)
ca. 100 Teilnehmer
04.12.2014 - 27.03.2015

Bilder und Videos

Projektstory

  • Die Zielüberlegung war, alte und langsam ausfallende Windows-XP-Standalone PCs zu ersetzen durch neuere Technik, und alles über ein servergestütztes Netzwerk zu vernetzen. Die Initiative ging von der Eltern-AG aus: Wir haben uns um gebrauchte PCs neueren Datums bemüht und uns bei Das macht Schule um Spenden PCs beworben, um unsere vorhandenen Geräte auszutauschen. Dieses Projekt lief über die EDV AG. Zum Hintergrund: Neue Software ist teilweise nicht mehr lauffähig gewesen auf den alten PCs, die auch noch und nach ausgefallen sind, insbesondere, da der Speicherbedarf im Arbeitsspeicher viel größer geworden ist. Um unser Vorhaben in die Tat umzusetzen, sind wir sogar bis nach Kiel gefahren.

  • Vor Ort in Kiel beim Unternehmen war alles super vorbereitet, die Abholung und Verladung lief problemlos, Mitarbeiter haben sehr freundlich geholfen. Ziel ist die Konfiguration auf servergebooteter Linux-Basis. Es entsteht ein zentraler Server, alle Maschinen booten sich übers Netzwerk. Vorteil: Nur ein Knoten muss konfiguriert und aktuell gehalten werden. Auf den Kauf neuer Softwarelizenzen und den Einsatz von Windows wird hier übrigens ab sofort verzichtet. Einsatz hier: Lubuntu als Ubuntu-Linux Ableger mit der Besonderheit, ein sehr schlankes System zu sein, das auf einfache Bedienung und eine grafische Oberfläche setzt, die wenig Ressourcen benötigt. Eine Eltern-AG kümmert sich darum, die PCs einzurichten und Linux-Äquivalente wie Libre Office statt Microsoft Office mit wenigen Klicks von jedem Rechner bereitszustellen. Und falls Software genutzt werden möchte, die für Windows programmiert wurde, kann vereizelt auch Windows XP sicher und vom Internetzugriff abgeschlossen als virtuelles Zweitsystem eingebunden werden. Vorteil: Alles aus einer Hand.

  • Es gibt nun einen PC-Raum mit 10 PCs, die in Pausen auch im Rahmen der Eigenarbeit der Schüler genutzt werden können. Die übrigen 10 PCs werden auf die verschiedenen U-Räume verteilt, um Möglichkeiten zu verbessern, um mediale Techniken im Unterricht einzusetzen. Das Ergebnis des Projektes ist: Eltern und Schüler sind dem Ziel einer guten Ausstattung sehr weit weitergekommen, ein guter Stand ist jetzt erreicht – wir sind ehrlich gesagt jetzt sehr gut ausgestattet. Alle Klassenräume sind jetzt mit einem oder mehr PCs ausgestattet. Eingesetzt werden die neuen PCs von den normalen Fachlehrern: Deutsch, Geschichte, Mathematik, Musik – fast alle Fächer profitieren durch die Möglichkeit, multimediale Inhalte zu nutzen. Internetsurfen macht auf den neuen Geräten auch wieder viel mehr Freude, für Recherchezwecke können jetzt auch wieder multimediale, flash-basierte Inhalte ruckelfrei angezeigt werden.

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick