Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Menschenkrökler

Menschenkrökler

Menschenkrökler
2.44827586207

In dem Projekt ging es um die Herstellung einer großen Krökler-Anlage, in der 14 Personen mit einem Softball Fußball spielen können.

Steckbrief
Es sind Bilder vorhanden
Spezielles Projekt
30179 Hannover (Niedersachsen)
IGS Vahrenheide/ Sahlkamp
Klasse 10 (Ursula Langrehr)
ca. 13 Teilnehmer
05.08.2010 - 31.12.2010

Bilder und Videos

  • Bearbeitung der Rohre
  • Untertitel

    n.a.

  • Eckverbindungen
  • Untertitel

    n.a.

  • Bohrungen
  • Untertitel

    n.a.

  • Folienbefestigung
  • Untertitel

    n.a.

  • Verbindungsmaterial
  • Untertitel

    n.a.

  • Handbefestigungen
  • Untertitel

    n.a.

  • Gesamtanlage
  • Untertitel

    n.a.

  • Infozettel
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • In dem Projekt ging es um die Herstellung einer großen Krökler-Anlage (12 x 4 m), in der 14 Personen mit einem Softball Fußball spielen können. Wir hatten im Jahr zuvor eine ähnliche Anlage für unser Schulfest ausgeliehen und erfahren, dass sie große Begeisterung hervorgerufen hat. Hieraus ergab sich die Motivation, selbst eine Menschenkrökler-Anlage zu planen und zu bauen.

    Die Planung begann im Frühjahr 2010 mit der Klärung der Kostenfrage. Der Förderverein unserer Schule erklärte sich bereit, die Kosten zu übernehmen. Die Anlage sollte zu unserem 15jährigen Schulbestehen am 01. Oktober eingeweiht werden.

  • Die technische Umsetzung hat dann der Wahlpflichtkurs Technik, damals im 9. Jahrgang, jetzt 10. Klasse mit der Techniklehrerin und Fachbereichsleiterin Ursula Langrehr übernommen.

    Der Technikkurs setzt sich aus 13 Schülern des 10. Jahrgangs aus 4 verschiedenen Klassen zusammen. Wöchentlich finden 3 Unterrichtsstunden statt.

    Die ersten Arbeitsschritte fanden Ende des Schuljahrs 2009/10 statt. Es ging um Ideen und Skizzen, Materialberechnung, Einkaufsplanung usw. Das Material wurde dann in den Sommerferien bei der Firma Max Bahr in Hannover bestellt und in die Schule geliefert.

    Zu Beginn des neuen Schuljahres bildeten sich dann 5 Kleingruppen, die arbeitsteilig an verschiedenen Projektschwerpunkten weiterarbeiteten: 4 Schüler kümmerten sich um den Bau der zwanzig Seitenelemente, 2 dann anschließend um das Zuschneiden und Anbringen der Folien, 2 weitere um die acht Rundhölzer und Rohre, 3 um den Bau der acht Stützen und 2 Schüler bauten die beiden Tore zusammen.

    Die Schüler haben sehr motiviert und gut gearbeitet, sich zeitweise auch gegenseitig unterstützt und geholfen. Leider gab es einen kleineren Unfall beim Bohren der dicken Rundhölzer an der Ständerbohrmaschine, der aber zum Glück nur eine Handverletzung war, die mit einigen Stichen genäht werden konnte. Zum Ende hin wurde es mit der Zeit etwas knapp, einige Schüler haben dann sogar zusätzlich in den Mittagspausen gearbeitet.

    Um die Kosten einigermaßen im Rahmen zu halten, hatten wir Kontakt zur Firma Continental aufgenommen, die uns schon häufiger bei Projekten unterstützt hatte. Dankenswerterweise fertigte sie uns die benötigten Gewindestangen an und lieferte uns außerdem die entsprechenden Unterlegscheiben und Hutmuttern (je ca. 160 Stück!).

    Wir bestellten dann noch zwei Tornetze und kauften Panzerband für die Handbefestigungen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 850,- €.

  • Am 01. Oktober 2010, frühmorgens, bauten wir dann die Anlage auf unserem Schulhof auf. Die einzelnen Seitenelemente, Tore, Stützen und Rundhölzer mussten ja noch verschraubt werden. Inzwischen hatte sich eine Schülergruppe noch mit dem Anbringen der Handbefestigungen beschäftigt.

    Im Nachhinein liegt hier das größte Problem der Anlage, denn diese Lösung der Handbefestigungen hat nicht lange gehalten. Am Nachmittag wurde die Anlage dann mit einem Eröffnungsspiel Schüler des Technikkurses gegen eine Lehrermannschaft eingeweiht und fand großen Anklang.

    Nach dem Schulfest wurde der Menschenkrökler dann wieder demontiert und in einer Garage gelagert. Die Aufgabe des Technikkurses ist es nun noch, eine bessere Lösung für die Handbefestigungen zu entwickeln. Im Frühjahr soll die Anlage dann für eine längere Zeit auf dem Schulhof aufgebaut bleiben.

    Januar 2011
    Ursula Langrehr, Techniklehrerin und Fachbereichsleiterin AWT

Kommentare

Nathalie schrieb:
07.02.2011 14:59

Tolle Idee! Hat euer Technikkurs schon eine Lösung für die Handbefestigungen gefunden?

Unbekannter User schrieb:
23.03.2011 23:27

wow, klasse!

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick