Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Projekttage zur Schulverschönerung

Projekttage zur Schulverschönerung

Projekttage zur Schulverschönerung
2.515625

Geld, Materialien und Fachkräfte für drei Projekttage organisieren, um die Schule zu verschönern.

Steckbrief
PDF Es sind Bilder vorhanden
Internet-Spende
47051 Duisburg (Nordrhein-Westfalen)
Realschule Süd
Klasse 5-10 (- Anett Wunderlich)
ca. 1000 Teilnehmer
09.08.2007 - 31.12.2009

Bilder und Videos

  • Wir haben gesprayt,
  • Untertitel

    n.a.

  • gesäubert und gebuddelt,
  • Untertitel

    n.a.

  • gemessen,
  • Untertitel

    n.a.

  • gekocht und gebacken.
  • Untertitel

    n.a.

Projektstory

  • Alles in einem – Geld, Material, Fachleute

    Damit 1000 Schüler die Schule zu ihrer Schule machen können wurden 3 Projekttage organisiert, an denen gestrichen, gesprayt, geputzt, gemalt, gekünstlert, geschrieben, gefilmt, gekocht, gebacken, gebuddelt, gemessen, geplant, gebaut und geforscht werden sollte. Um dies alles realisieren zu können wurde viel Material und die Unterstützung durch Fachleute benötigt – also viel Geld.

    Eine besonders überzeugende Möglichkeit stellte für uns das Angebot von betterplace dar, da wir dort nicht nur um Geld, sondern auch um Material und fachliche Unterstützung bitten konnten. Der Förderverein unserer Schule war schnell von der Idee überzeugt, da 100% des gespendeten Geldes an unser Projekt weitergeleitet werden und die Plattform betterplace, die mit Das macht Schule zusammenarbeitet, sehr vertrauenswürdig ist. So konnte einfach und unkompliziert unser Schulprojekt auf der betterplace Seite angelegt werden. Auf unserer Schulhomepage gab es auf der Startseite einen direkten Link zu unserem betterplace-Projekt. Wichtige Tipps erhielten wir direkt und zeitnah vom betterplace-Team, das uns zum Beispiel Hinweise zur Aufteilung von größeren Summen in kleinere Teilstücke gab. So konnten Fürsprecher und Besucher ihre Meinungen zu unserem Vorhaben äußern.

  • Von Hamburg bis Thüringen

    Es meldeten sich Leute von Hamburg bis nach Thüringen zu Wort, Architekten, Designer, Lehrer, Schüler, Eltern und bestärkten uns in unserem Vorhaben. So erreichte uns zum Beispiel dieser Kommentar: “Als Dipl. Designer habe ich an diversen Projekten im Neubau und der Sanierung von KITAs, Schulen und anderen Jugendeinrichtungen mitgearbeitet. Ein großes Problem stellt immer die mangelnde Identifikation der Nutzer und die daraus resultierenden Folgen wie Unlust, Frustration und Vandalismus dar. Bei zwei Besuchen der Schule (vor und nach Beginn des Projektes) stellte ich eine überraschende Entwicklung fest. Die bereits erfolgten Arbeiten zur Erstellung von Musterräumen durch und mit den Schülern haben nicht nur gestalterische Qualität sondern das Projekt hat schon jetzt die Einstellung der Jugendlichen zu IHRER Schule wesentlich verändert. Ich halte das Projekt für einen bemerkenswerten Ansatz das Bildungsklima zu verbessern.”

    Zwei tatkräftige professionelle Helferinnen

    Völlig Fremde konnten wir auf diesem Wege erreichen und begeistern. Und so schlossen wir im Zeitraum vom 23. November 2008 bis zum 10. März 2009 unser Projekt ab, es gab neben Geldspenden, die von betterplace auf das Vereinskonto überwiesen wurden, auch Sachspenden und Fachleute, die ihre Zeit opferten. So hatten wir das Glück, dass gleich zwei Fachfrauen unsere Catering Gruppe betreuten. Denn wer gut arbeitet soll auch gut essen. Gesundes jugendliches Essen wollten wir den Schülern an den 3 Projekttagen servieren. Das wäre ohne die ordnenden Hände der beiden Damen, eine Hauswirtschaftsmeisterin im Ruhestand und eine Ökotrophologin, sicher nicht zu schaffen gewesen. Es wurden am ersten Tag Vollkornbrot-Gemüsespieße in die 700 Frühstücks-Tüten gepackt, am nächsten Tag Vollkornbrötchen mit Käse und Obst und am Abschlusstag durfte sogar der Oberbürgermeister mit uns Kartoffelsuppe aus der Feldküche probieren und für diesen Tag wurden über 70 Kuchen gebacken. Die beiden Küchenprofis waren von der Mitarbeit der 50 Schülerinnen und Schüler begeistert, denn für 700 Schulkollegen das Frühstück zu machen war eine große Aufgabe. Am letzten Tag, als endlich auch alles abgewaschen und weggeräumt war, waren alle froh, dass es vorbei war, aber auch stolz mit professioneller Hilfe viel geschafft und gelernt zu haben.

    Unsere Projekttage konnten stattfinden und waren ein voller Erfolg. In 44 Projektgruppen wurde geschuftet, um die Schule zu verschönern und für zukünftige Aktionen die Vorarbeit zu leisten.

  • Wir tun es wieder

    Über betterplace konnten wir dann all jenen, die unser Projekt beobachtet haben, auch von unseren Erfolgen berichten und eine direkte Rückmeldung geben, wo ihre Spenden geblieben sind. Die Folge-Projekte sind schon für das nächste Schuljahr geplant und wir werden sicher gleich zu Beginn wieder unsere Idee auf betterplace vorstellen.

    Annett Wunderlich – Juli 2009

Weiteres Material

Kommentare

Nathalie schrieb:
07.02.2011 15:33

Tolles Projekt! Habt ihr schon die geplanten Folgeprojekte durchgeführt?

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick