Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

*
Bist Du männlich oder weiblich?
Gib bitte Deinen Vornamen an.
Trage bitte Deine E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich künftig anmelden musst. Wir respektieren den Datenschutz und werden die E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergeben und auch nirgends anzeigen.
Gib bitte Deinen Nachnamen an.

Wie hast Du von DmS gehört?
Newsletter abonnieren
If you tick this box, we'll subscribe you to our company newsletter.
If you tick this box, we'll subscribe you to our school newsletter.
Tick this box to indicate that you have found, read and accepted the terms of use for this site.
Du wirst als nächstes eine E-Mail erhalten. Diese enthält einen Link zu einer Seite, auf der Du die Registrierung abschließen kannst.

Sei ein Schneeball!

Verbreite die Idee, bei Freuden und Bekannten, an Schulen und in Unternehmen.
Informiere Freunde, Lehrer, Mitschüler. – Nutze soziale Netzwerke!

Online

Per E-Mail Hier ist eine Vorlage. Die öffnet sich direkt in deinem E-Mail Programm. Informiere Freunde, Bekannte, Kollegen, Lehrer, Schüler, Eltern.

Als Fürsprecher Nutze unsere komfortable Mail-Funktion und verschiedene Vorlagen.

Auf deiner Website oder Weblog Wähle einen unserer Banner und füge den abgebildeten HTML-Code auf Deiner Webseite ein.

In deiner Internet-Community Folge uns auf Twitter oder YouTube und hole deine Freunde dazu! Schicke eine E-Mail an Mailverteiler von Gruppen oder Foren, in denen du Mitglied bist.

Rede über uns Twitter über uns, schreibe z.B. „Mach mit – bei www.das-macht-schule.net!“ in die Statuszeile deines Instant Messengers wie Skype oder ICQ.

Oder mach doch einfach alles zusammen!

Offline

In der Schule Drucke unser Mini-Poster aus. Hänge es in der Schule auf, im Lehrerzimmer, gib es Eltern. Verteile unseren aktuellen Newsletter für Schulen!

Im Unternehmen Überzeugen Sie Ihren Chef, wie zeitgemäßes gesellschaftliches Engagement aussehen kann. Verteilen Sie unseren aktuellen Newsletter für Unternehmen. Erzählen Sie Kollegen und Geschäftspartnern, dass sie über uns ganz einfach ausgediente PCs für Schulen spenden können.

In der Presse Schreiben Sie für eine Zeitung / Zeitschrift oder kennen Sie einen Redakteur, der eventuell Lust darauf hätte? Bei uns warten jede Menge guter Geschichten.

Im Freundeskreis Werden Sie Fürsprecher oder Mitglied im Förderverein. Begeistern Sie Lehrer, Schulleiter, Eltern und den Elternrat, ein „Das macht Schule“ Projekt zu starten. Reden Sie über uns. Erzählen Sie möglichst vielen Leuten, sie sollen uns mal auf www.das-macht-schule.net besuchen.


Noch kein Login? Jetzt registrieren!

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Projekte Technikraumrenovierung

Technikraumrenovierung

Technikraumrenovierung
2.38983050847

Renovierung eines Technikraums mit einer Projektgruppe aus Schülern.

Steckbrief
PDF
Aula, Flure, Turnhalle usw. renovieren
60437 Frankfurt (Hessen)
Otto-Hahn-Schule
Klasse 8 (Heiner Geerlings)
ca. 15 Teilnehmer
16.08.2010 - 31.10.2010

Bilder und Videos

Projektstory

  • Zwei Werkräume gibt es an Otto- Hahn- Schule. In den letzten Jahren wurden sie überwiegend als Kunsträume genutzt. Seit zwei Jahren wird im Jahrgang 8 der Realschule ein Wahlpflichtkurs „Technisches Werken“ angeboten, sowie weitere Projekte, in denen der Werkraum als solcher auch gebraucht wird. Da die Räume seit Jahren nicht mehr frisch gestrichen worden waren, schien es naheliegend, einen der Räume im Rahmen des Unterrichts zu renovieren. Den Schülerinnen und Schülern wurden im Zuge dieses Projekts die Grundbegriffe des Renovierens vermittelt, Fähigkeiten, die sie später beispielsweise bei der Renovierung ihrer privaten Wohnräume sinnvoll nutzen können: Bohrlöcher zuspachteln, abkleben, streichen, versiegeln sowie die vorbereitende Planung, Kostenkalkulation und den Einkauf der Werkzeuge und Materialien.
    Anfangs überlegten wir, welcher Farbton denn passend und zweckmäßig sei.
    Er musste so beschaffen sein, dass man sich nicht müde an ihm sah. Außerdem muss im Werkraum genügend Licht zur Verfügung stehen. Es lief dann auf weiß hinaus, damit der Raum auch bei mäßigen Lichtverhältnissen möglichst gut ausgeleuchtet wird. Im unteren Bereich, 1, 5 Meter vom Boden hoch gerechnet, sollte in Art einer großen Bordüre ein anderer Farbton aufgetragen werden. Dies ist der Bereich, in dem man immer wieder mal an die Wand fasst und evtl. Farbspritzer o. ä. dort hängen bleiben können. Nach längerem hin und her entschieden wir uns für ein kräftiges blau. Dieser Bereich sollte dann auch versiegelt werden, damit die Wand dort ggf. abgewaschen werden kann, ebenso der Bereich um das Waschbecken herum.
    An diese Überlegungen schlossen sich die Planung der Arbeitsschritte, sowie die Erstellung der Einkaufsliste an. Mit der ganzen Gruppe ging`s anschließend zum benachbarten Baumarkt: Produkte finden, Preise vergleichen, aussuchen, kaufen und heim transportieren.

  • Und dann ging`s auch schon los: Möbelrücken, Löcher zuspachteln, abdecken, abkleben, Ecken und Kanten streichen und anschließend die Flächen überrollen. Als alles trocken war, kam die blaue Farbe dran. Noch einmal hieß es abkleben und streichen, anschließend dann mit Elefantenhaut versiegeln.
    Einige altgediente Werkbänke wurden ausgemustert, ebenso einige alte Schränke. Hinzu kamen einige orange Schränke, die noch in gutem Zustand sind, sodass weiß, blau und orange nun die dominierenden Farben im renovierten Werkraum sind.
    Die Vorgehensweise, diese ganze Aktion auf viele Unterrichtsstunden zu verteilen, statt beispielsweise zweier Projekttage hatte zwar zur Folge, dass der ganze Prozess sich zeitlich hinzog. Der Vorteil für die Schülerinnen und Schüler aber bestand darin, dass sie die Arbeitsvorgänge über einen längeren Zeitraum üben und festigen konnten. Sie hatten sich in kleinere Arbeitsgruppen eingeteilt, sich bestimmte Wandabschnitte ausgesucht und die dann eigenverantwortlich bearbeitet.

  • Insgesamt hat die Aktion allen viel Spaß gemacht, auch, wenn es nicht immer einfach war, die Motivation aufrecht zu erhalten. Und das Ergebnis kann sich wirklich gut sehen lassen. Nachdem der Raum dann auch noch eine neue Arbeitsplatte entlang der Fenster bekommen hat, steht er jetzt wieder zum Werken zur Verfügung.

Kommentare

Kommentieren Zum Kommentieren musst Du eingeloggt sein. » LogIn

Ähnliche Projekte

» Alle Projekte im Überblick